Erstklässler

Elterninformation

Eingewöhnung der „Erstklässler“ bei der AWO

Übergang Kita - Schulbetreuung

 

An alle „Neuen Kinder“ und deren Eltern in den
Schulbetreuungen der AWO

Der Übergang vom Kindergarten in die Schule und die Betreuung ist für alle sehr aufregend und neu. Aus dem Kindergartenkind wird ein Schulkind. Damit verbunden ist natürlich auch eine Weiterentwicklung der eigenen Verantwortlichkeit und Selbstständigkeit. Die Kinder müssen und werden lernen an viele Dinge selbst zu denken und zu handeln. Selbstverständlich beschäftigen die Eltern und Kinder trotzdem viele Gedanken:

  • kommt mein Kind in der Betreuung an
  • wie kommt es dort hin
  • verpasst es das Mittagessen nicht
  • steigt es in den richtigen Bus
  • findet es seinen Ranzen wieder

Um den Eltern die Unsicherheit zu nehmen haben wir für die Erstklässler eine Einführungsphase,die in allen Schulbetreuungen gleichermaßen umgesetzt wird. Natürlich werden spezifische Gegebenheiten vor Ort berücksichtigt.Die nachfolgend aufgeführten Prozesse werden in den ersten drei bis vier Wochen mit den Kindern eingeübt. Dies bedeutet auch, mit den Eltern gemeinsam an diesen Zielen zu arbeiten.Aus diesem Grund diese Information, sollten Sie Fragen dazu haben rufen Sie uns an.

 

Was ist wichtig für Sie und die AWO

Um ihr Kind schnell kennen zu lernen brauchen wir ein Foto. Bitte das Foto dem Kinderbogenbeifügen( nicht aufkleben ).Viele Dinge die den Alltag Ihres Kindes betreffen finden Sie auch in den Konzepten die alle im Internet abgedruckt sind.Unter www.awo-rtk.de finden Sie zum Ausdrucken:

 

  • Unser ABC der Schulbetreuung, dies regelt viele Einzelheiten des Alltages
  • Unser Konzept der Hausaufgabenbetreuung, dort werden Sie informiert wie das behandelt wird.
  • Unser Essenkonzept regelt den Umgang miteinander rund um das Mittagessen.
  • Sowie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die die rechtlichen Grundlagen der Zusammenarbeit bilden.
  • Ihre Anmeldung, der Kinderbogen und die Platzbestätigung ergänzen die rechtlichen Grundlagen.

 

Wir holen die Kinder ab

Abholen in den Klassen

Die Kinder werden in der ersten Zeit von einer Betreuungsperson an der Klasse abgeholt und zur Betreuung begleitet. Es wird mit den Kindern immer der gleiche Weg eingeübt und schrittweise zur Selbständigkeit übergegangen. Die jeweiligen Klassenlehrerinnen erhalten eine Liste der Betreuungskinder ihrer Klasse und unterstützen den Prozess.

  • Ankommen in der Betreuung
  • Sammeln der „neuen Kinder“ in einem Betreuungsraum
  • Erklärung des Tagesablaufes:
  • Wo stelle ich meinen Ranzen hin?
  • Wo hänge ich meine Jacke auf?
  • Wo melde ich mich an?
  • Wann und wo fährt der Bus?
  • Gespräch über die Schulregeln und die Regeln in der Betreuung, z.B. Schulgelände nicht verlassen.
  • Bei Problemen mit den Betreuerinnen sprechen und nicht einfach nach Hause laufen
  • Die Regeln werden in immer wieder stattfindenden Gesprächsrunden vertieft.
  • Der Inhalt dieser Gespräche wird dokumentiert.

 

Das gemeinsame Mittagessen

  • Wir besprechen mit den Kindern wer zum Essen geht.
  • Wo treffen wir uns zum Essen?
  • Wie kommen wir in den Speiseraum?
  • Händewaschen nicht vergessen!
  • Wie läuft das mit den Tellern, Schüsseln, Besteck, wo kommt der Abfall hin und welche Tischmanieren gelten bei der AWO ( siehe hierzu auch unser Essenkonzept )?
  • Nach 2 bis 3 Wochen des Übens werden die Essenabläufe mit den Kindern noch einmal durchgesprochen

 

Hausaufgaben

Die Hausaufgabenzeit beginnt in aller Regel um ca. 14:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr nach dem Mittagessen. Wir halten uns bei den Hausaufgaben an die von der Schule vorgegebenen Modalitäten. Dies insbesondere über den Umfang, vorgegebene Zeiten und Arten der Verschriftlichung der aufgegebenen Hausaufgaben, z.B. führen des Hausaufgabenheftes. Diese Vorgaben werden von
uns vertieft und überprüft. Die Kinder der ersten Klasse sind in einer oder mehreren Gruppen zusammengefasst. Wir achten darauf, daß der „Arbeitsplatz“ in einem ordentlichen Zustand ist und die Kinder konzentriert und sauber arbeiten können. Bezüglich der Hilfestellung verweisen wir auf das Hausaufgabenkonzept der AWO.
 

Ende der jeweiligen Betreuungszeit

Information durch das Betreuungspersonal über das Ende der Betreuungszeit ( z.B. 13:00 , 14:00,15:30 usw.)
  • die Kinder melden sich grundsätzlich in der Betreuung ab
  • Abholung durch benannte Personen, auch hier immer abmelden
  • Heimfahrt mit dem Bus – die Kinder stellen sich auf, und werden zum Bus begleitet
  • selbstständiges nach Hause gehen
Siehe hierzu unseren Kinderbogen.

Elternarbeit

Eltenarbeit ist für uns ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Nur im Austausch mit Ihnen, können wir erfolgreich mit Ihrem Kind arbeiten. Aus diesem Grund findet in der Regel für die Eltern der neuen Kinder ein Elternabend statt. Dort können dann weitere Fragen geklärt werden. Über die Termine unterrichtet sie die jeweilige Einrichtung.
 

 

Die genauen AWO Kontaktdaten Ihrer jeweiligen Schulbetreuung erfahren Sie hier.