Kita Ranselberg

Kindertagesstätte Ranselberg

Unsere Kindertagesstätte am Ranselberg soll auch künftig ein Teil des Gemeinschaftslebens in unserem Stadtteil werden. Wir werden die Einrichtung deshalb in das Geschehen einbinden und da, wo möglich, selbst als Veranstalter auftreten. Gerne wollen wir die Einwohner des Ranselberges in unsere Arbeit einbeziehen, Sie können sich gerne bei uns melden, wenn Sie was für den Alltag der Kita beitragen wollen oder können. Sprechen Sie uns an, wir werden einen gemeinsamen Weg fi nden. Auf dieser Seite geben wir einige Anregungen und Ideen für verschiedene Aktivitäten. Wenn Sie interesse haben, sich einzubringen, dann melden Sie sich bei uns.
 

Ausschnitte aus unserer Konzeption: Unser Bild vom Kind

Kinder sind von Geburt an mit Fähigkeiten und Kompetenzen ausgestattet, die begleitet und gefördert werden wollen. Sie gestalten ihre Umwelt und sind in einem ständigen Bildungsprozess. Unsere Aufgabe besteht darin, die Kinder zu begleiten, zu fördern, sie zu stärken und ihnen zu helfen, sich in der Welt zu Recht zu fi nden. Ein sehr wichtiger Bereich zur Unterstützung des individuellen Bildungsprozesses ist die Beteiligung des Kindes. Wir nehmen die Kinder als „Experten“ bei der Gestaltung ihrer Spiel-, Lebens-, und Erfahrungsräume ernst und unterstützen die Entfaltung ihrer eigenen Phantasie.

 

Kreativität

Kreativität bezieht sich nicht nur auf Bereiche des bildnerischen Gestaltens, wie Malen, Schneiden und Basteln, sondern auch auf die Interessen und Neigungen des Kindes. Kreativität schlummert in jedem Kind und bedarf der Unterstützung zu seiner optimalen Entfaltung. In unserer täglichen Arbeit stellen wir den Kindern eine anregende Umgebung zur Verfügung, in der sie sich individuell erfi nden und neue Seiten an sich entdecken können. Den Kindern werden zahlreiche Möglichkeiten geboten, ihre Kreativität frei zu gestalten. Sei es mit verschiedenen Materialien, wie zum Beispiel: Farben, Holz, Aussortierte Elektrogeräte, Farben, Baumaterialien (Steine, Gips, Sand, Holz, Metall, Ton, Kunststoff, Plastik…) Verschiedene Techniken (Linolschnitt, sägen, prickeln, hämmern, schöpfen, kneten, schleifen…) Musik, Sprachangebote, Bücher (Kinder lieben Geschichten, hören zu und wandeln sie spielerisch in eigenes Erleben um.) Im Rahmen der Sprachförderung werden die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten genutzt, wie zum Beispiel durch Reimen, Geschichten erfi nden, Rollenspiele, verschiedene Literatur kennenlernen. Während ihres kreativen Schaffens bestimmen die Kinder selbst ihr Tempo und bekommen den Raum und die Zeit, die sie hierfür benötigen. Die kreativen Ergebnisse werden in Ausstellungen und im Portfolio festgehalten und präsentiert. Wollen Sie mehr über unsere Konzeption erfahren, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. ranselberg@awo-rtk.de

Weitere Informationen finden Sie hier.

SEPA-Lastschriftmandat

Anmeldung